das Auszeithaus - Epscheider Mühle e.V.
die Häuser der Epscheider Mühle

die Häuser

Humor muss wie ein zarter Duft über dem Ganzen schweben.

(Christian Morgenstern, deutscher Schriftsteller)

Gesindehaus und Berghäuschen standen bis jetzt als Gruppenhäuser zur Verfügung. Nun ist der Gästehausbetrieb um das Müllershaus erweitert worden. Dies wurde 1888 von der Müllerfamilie Berghaus als Gasthof mit Bäckerei geplant und errichtet und ist in den vergangenen 100 Jahren in zahlreichen Wohnvarianten von Vereinen genutzt worden. Nun wird es seiner ursprünglichen Bestimmung zugeführt.

In der Alten Mühle befindet sich die Küche und der Speiseraum mit Wintergarten und im Obergeschoß zwei Yoga- oder Seminarräume.

Im Gesindehaus sind im Erdgeschoß Empfangsdiele und Rezeption , Werk-und Kunstraum, 1.Etage die alte Tenne, ein großer Raum für Tanz, Eurythmie, Yoga und Meditation. Ebenfalls im Haus befinden sich ein kleiner Yoga-, Meditations- und Seminarraum und zwei große Schlafräume mit 10 Kojen-Betten und eine EZ-bzw.DZ-Etage mit 2 kleineren Zimmern.

Im Müllershaus befinden sich mehrere Einzel- bzw. Doppelzimmer und Behandlungs- und Massageräume.